Pfeil

Rauch- und Wärmeabzuganlagen (RWA)

Diese werden in verschiedenen Richtlinien nach Ihrer Bauart beschrieben.

TRVB S 125 - Rauch- und Wärmeabzuganlagen

Diese TRVB beschreibt seit 1997 (letzte Ausgabe) alle Rauch- und Wärmeabzuganlagen -
derzeit in Überarbeitung durch den TRVB-Arbeitskreis!

Prüffristen:

  • Rauch- und Wärmeabzuganlagen: jährliche Wartung gemäß TRVB S 125 durch einen befugten Fachkundigen (Fachfirma).
  • Eigenkontrolle: Monatlich Kontrolle der Notstromversorgung.
  • Vierteljährlich Funktionsprobe.
  • Führung eines Kontrollbuches

 

TRVB S 111 - Rauchabzuganlagen für Stiegenhäuser

Diese TRVB beschreibt seit 2004 jene "klassischen" Abzuganlagen, welche in Stiegenhäusern eingebaut sind. Diese bestehen im Normalfall aus der (oder mehreren) Abzugklappe(n) an der höchsten Stelle im Stiegenhaus, den el. Antriebsmotor, 2 Auslöseeinheiten ( eine im EG beim Angriffsweg der Feuerwehr, eine am letzten Podest, wo Wohneinheiten situiert sind ) sowie der Batteriegepufferten Zentraleneinheit. Ergänzend ist ein Rauchmelder an oberster Stelle vorgesehen, der die Anlage automatisch öffnet.

Prüffristen:

  • Rauchabzuganlagen für Stiegenhäusern: 2-jährliche Wartung gemäß TRVB S 111 durch einen befugten Fachkundigen (Fachfirma). Jedoch sind die Herstellervorschriften zu beachten, welche alle eine jährliche Wartung vorschreiben!
  • Eigenkontrolle/Funktionskontrolle alle 3 Monate durch eine betraute Person oder BSB.
  • Führung eines Kontrollbuches.

 

Wartung von RWA

Wir warten alle RWA-Anlagen sämtlicher Hersteller. Alle unsere Techniker sind von den einzelnen Herstellern zertifizierte Sachkundige. Gerne erstellen wir auch für Ihr Obkjekt ein kostenloses Wartungsangebot.

Zurück >>