Pfeil
Neu: Mobiles Feuerwehrtableau 19.01.2017

SMARTRYX®-System

Nun auch bei uns erhältlich!

 

SMARTRYX® ist ein mediengestütztes System, das die Übertragung der Erstmeldung aus dem FAT (Feuerwehr-Anzeigentableau) auf ein mobiles Tablet, PC oder Smartphone ermöglicht. Auf diese Weise lässt sich im Brandfall wertvolle Zeit gewinnen, denn die Feuerwehr und/oder der Brandschutzbeauftragte kann sich schon auf dem Weg zum Brandherd meldergenau und mit Brandschutzplan informieren.

SMARTRYX® lässt sich an jede vorhandene BMZ anschließen. Das Feuerwehr-Media-Terminal und der Web-Accessor kommunizieren zum Datencenter. Dort ist definiert, welche Informationen wohin übertragen werden. Im Datencenter sind zudem alle Zusatzinformationen wie Feuerwehrlaufkarten oder auch Brandschutzgrafiken und Gefahrstoffhinweise als PDF-Datei hinterlegt. Der SMARTRYX®-Nutzer kann mit seinem individualisierten Datencenter-Zugang seine Objektdaten selbst verwalten und aktualisieren.

Abrufbar sind die Daten über die SMARTRYX®-Apps, die kostenlos im Appstore erhältlich sind. SMARTRYX® hat die offizielle europäische Zulassung durch die Prüfstelle für Brandschutztechnik (PBST). Ebenfalls ist eine österreichische Zulassung vorhanden!

Weitere Informationen >>

Foto

Brandschutz bei Feuer- und Heißarbeiten 04.10.2015

Am 1.2.2014 wurde die prTRVB 104 O, „Brandgefahren bei Feuer- und Heißarbeiten“ herausgegeben. Sie legt Verfahren und Sicherheitsmaßnahmen bei der Freigabe und Durchführung der genannten Arbeiten, bei denen Brand- und Explosionsgefahren auftreten können, und bei denen sehr häufig auch schon Schäden aufgetreten sind, fest, und ist als „Regel der Technik“ anzusehen.

Sichern sie sich bei einem der Ausbildungsinstitute einen Schulungsplatz um diese wichtigen Neuerungen in ihrem Betrieb/Baustelle/Wonhausanlage umzusetzen.
Viele Brände entstehen duch Nachlässigkeit in diesem Bereich!

Downloaden sie hier Freigabescheine

Foto

Brandschutzevaluierung 24.05.2015

Evaluierung zur Sicherheit
Ihrer Immobilie !

Fehlt in Ihrem Haus auch der Feuerlöscher? Oder haben die Brandschutztore in der Garage keine Prüfplakette?
Komme ich im Fall des Falles sicher aus dem Objekt? Habe ich als Hausverwaltung überhaupt damit etwas zu tun?
Was sind brandschutztechnische Einrichtungen - und kenne ich alle ? Wann wurde dieses oder jenes Gebäude auf Ablagerungen kontrolliert?

Sind Sie nur bei einer einzigen Frage unsicher, wird es allerhöchste Zeit alles etwas genauer unter die Lupe zu nehmen! Eine Begehung des Objektes durch uns mit einer Brandschutzevaluierung inkl. Fotodokumentation bringt Klarheit - Zur Sicherheit aller Bewohner!

Lesen sie Hier weiter>>


 

Foto

ÖNORM Z 1000 zurückgezogen 14.05.2015

Wie schon länger bekannt wurde die ÖNORM Z 1000 zurückgezogen. Diese hat uns sehr lange begleitet und unser Aussehen von Piktogrammen und Sicherheitszeichen geprägt. Sie wurde von der neuen ÖNORM EN ISO 7010 abgelöst und ist bereits seit 1.10.2012 gültig. Nationale Anhänge ergänzen die Norm.
Da allerdings die aktuelle Kennzeichnungsverordnung (KennV) mit den alten Kennzeichnungen noch gültig ist, können noch die alten Schilder verwendet werden. Wir empfehlen jedoch bereits die neuen Kennzeichnungen zu verwenden.

Beispiele für Kennzeichnungen (Feuerlöscher)
 
Neue Kennzeichnung Alte Kennzeichnung

 

Foto